Maori Schmuck aus Jade, Knochen und Perlmutt

Der traditionelle Schmuck der Maori wird aus Naturmaterialien wie Nephrit Jade aus Neuseeland, Knochen von Wal und Rind, aus pazifischem Perlmutt oder auch aus Holz hergestellt.

Ein Halsschmuck mit Symbol Charakter

Die symbolische Bedeutung des jeweiligen Schmuck Anhängers wird durch seine eigene Form oder auch in Kombination durch eingearbeitete Elemente bestimmt.
So repräsentiert beispielsweise ein Koru, welches die Spirale eines sich gerade öffnenten jungen Farnwedels darstellt, die Reinheit dieser Welt.

 

Jade- Der Götterstein aus Neuseeland

Jade- Der Götterstein aus Neuseeland

Neuseeländische Nephrit Jade (Pounamu) findet man nur an der Westküste der Südinsel Neuseelands am Rande der Andesit-Linie.
Dieses Gebiet wird in der Maorisprache Te Wai Pounamu genannt (Das Land des Grünstein-Wassers) oder Te Wahi Pounamu (Der Grünstein-Ort).

Jade- Der Götterstein aus Neuseeland
Dreifaches Koru aus neuseelaendischer Jade

Maori Symbol Schmuck Tri Koru aus neuseeländischer Pounamu Jade

Knochen Schmuck aus Wal und Rind

Knochen Schmuck aus Wal und Rind

Das schnitzen von Knochen ist eine sehr alte Form der Handwerkskunst.
In früherer Zeit benutzten die Maori Walknochen zum fertigen ihrer Schmuckstücke.

Verendete Wale, die an Neuseelands Küsten strandeten und von den Maori gefunden wurden, waren als Geschenk der Götter angesehen worden.

Aus den Knochen der Wale wurden wiederum Schmuckstücke geschnitzt, um diese den Göttern zu huldigen.

Knochen Schmuck aus Wal und Rind
Zweifarbiger Matau Angelhaken Schmuck aus Knochen

Schmuck aus Perlmutt

Schmuck aus Perlmutt

Die Pazifische Muschel “Mother of Pearl” ist ein wertvoller Schatz aus den Tiefen des Ozeans.
Es gibt sie in verschiedenen Goldtönen (Gold Pearl), Silber mit Weiß vermischten oder dunklen (Black Pearl) Farbtönen.
In einem Perlmutt Carving drehen und wirbeln die verschiedenen Perlmutt-Schichten ineinander und zeigen dadurch den Glanz der Natur.

Schmuck aus Perlmutt